top of page

Warum in Ungarn investieren?



Einige Gründe, warum sowohl professionelle als auch private Anleger ihr Geld gerne in ungarische Immobilienanlagen investieren:

  • Stabiler und anlegerfreundlicher Rechtsrahmen

  • Große Vielfalt an Steuerstrukturen, um den maximalen Gewinn aus der Investition zu erzielen

  • Aufgrund von Mitteln der Europäischen Union und der Kommunalverwaltung werden die monumentalen Bereiche von Budapest kontinuierlich renoviert und die Infrastruktur wird laufend modernisiert und erweitert

  • Ungarn und Budapest liegen strategisch günstig im Herzen Ost- und Mitteleuropas und fungieren als Handelskreuzung zwischen Ost und West, wobei eine der wichtigsten Wasserstraßen Europas, die Donau, das Land durchschneidet.

  • Mit einer reichen und mehr als 1100 Jahre alten Geschichte und Kultur verfügt Ungarn über hochqualifizierte und motivierte Arbeitskräfte, und dies ist einer der wichtigsten Gründe, warum große Unternehmen Budapest als ihr regionales Zentrum wählen.

  • Die Immobilienpreise in Budapest sind etwa 25 % niedriger als die in Prag und Warschau und 2-3 mal günstiger als die Preise in den wichtigsten westeuropäischen Ländern.

  • Im September 2013 genehmigte die EU eine Gesamtfinanzierung von 25 Milliarden Euro, die bis 2020 in Ungarn investiert werden sollen, um das Wirtschaftswachstum des Landes zu beschleunigen.

  • Ungarn will den Euro in den nächsten Jahren einführen. Das bedeutet niedrigere Zinsen, billigere Hypotheken, mehr EU-Investitionen in die Stadt und folglich einen Preisboom.

  • Vergleich der durchschnittlichen Neuwohnungspreise in EUR / m2.

2500-3500 EUR Budapest

4000-6000 EUR Prag

3000-4000 EUR Bukarest

2500-3500 EUR Bratislava



Investitionsmöglichkeiten in Ungarn – Immobilienmarkt in Ungarn

Wenn Sie in Ungarn geschäftlich tätig sind, profitiert Ihr Unternehmen möglicherweise von zinsgünstigen Darlehen und anderen Vergünstigungen. Aber auch Investoren in Ungarn können problemlos Immobilien erwerben. Wenn Sie an den besten Investitionsmöglichkeiten in Ungarn – dem Immobilienmarkt des Landes – interessiert sind, lesen Sie weiter für die wichtigsten Marktfakten und rechtlichen Anforderungen.

Marktgröße 2019 vs. 2018

Die Größe des ungarischen Immobilienmarktes ist in den letzten Jahren stetig gewachsen. 2018 war ein starker Anstieg sowohl der Preise als auch der Nachfrage zu verzeichnen, da die ungarische Wirtschaft ihre Erholung nach den Finanzkrisen von 2008 und 2015 fortsetzte. 2018 wurden 154.000 Verträge unterzeichnet, während die Schätzungen für 2019 im Durchschnitt bei rund 160.000 liegen. Der Boom auf dem Immobilienmarkt, unterstützt durch den anhaltenden Aufstieg der ungarischen Wirtschaft, hat sich auch in 2019 fortgesetzt. Die Preise steigen ebenso wie die Nachfrage, sowohl in Budapest als auch im ganzen Land.

Der Boom auf dem Immobilienmarkt, unterstützt durch den anhaltenden Aufstieg der ungarischen Wirtschaft, hat sich auch 2019 natürlich. Die Preise steigen ebenso wie die Nachfrage, sowohl in Budapest als auch im ganzen Land.


Quelle: www.portfolio.hu

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page